Differenz zwischen Umsatzerlös und Variable Kosten, mit der die Fixkosten abgedeckt werden sollen.
Der Deckungsbeitrag ist ein betriebswirtschaftlicher Begriff, der angibt, welchen Beitrag eine einzelne Produktgruppe oder ein Produkt zur Deckung der Fixkosten und zur Erzielung des Gewinns leistet.
Er wird berechnet, indem man von den Erlösen die variablen Kosten abzieht.
Der Deckungsbeitrag gibt also an, wie viel jedes Produkt zur Deckung der Fixkosten beiträgt und ob es profitabel ist.

Erlös – Variable Kosten = DB

DB – Fixkosten = Gewinn